Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Astrologie und Wellness

 


Musterhoroskop

geb. am 08.08.2008 um 08:08 Uhr

in Wien

 

  

Inhaltsverzeichnis

 

Einleitung

Aszendent in Jungfrau

Heilsteine

Sonne in Löwe

Sonne in Haus 12

Körperliche Fitness

Wohlfühl-Oase

Mond in Skorpion

Farben

Mond in Haus 3

Klänge, die Ihre Seele ins Lot bringen können

Merkur in Löwe

Entspannung

Merkur in Haus 12

Duftöle

Mars in Jungfrau

Räuchermischung

Mars in Haus 1

Venus in Jungfrau

Gewürze und Tees

Venus in Haus 12

Obst- und Gemüsesorten

Jupiter in Steinbock

Jupiter in Haus 5

Empfehlungen für den Wohnbereich

Saturn in Haus 12

Entspannungstechniken

 

 

Einleitung

 

Wellness ist mehr als nur ein positiver Zustand - es ist eine aktive Lebenshaltung. Wir können unsere Wellness genauso trainieren wie unsere Fitness - nur ist dies nicht ausschließlich auf unsere Körperlichkeit bezogen, sondern schließt auf eine umfassendere, ganzheitlichere Weise auch unseren seelischen und geistigen Zustand mit ein.

 

Wellness handelt also davon, wie wir Körper, Seele und Geist in Balance bringen können, und zwar auf eine Art und Weise, die im Einklang mit unseren inneren Bedürfnissen stattfindet. Jeder Mensch braucht sein ganz persönliches Wellness-Training - und hier wird das Horoskop zum wunderbaren Instrument, denn es ist Ausdruck der Einzigartigkeit eines Menschen. Mit seiner Hilfe können wir nicht nur herausfinden, was ein Mensch braucht, um sich wohler und besser im Einklang mit sich selbst zu fühlen. Wir können auch ermitteln, auf welche Methoden und Techniken er besonders gut anspricht.

Dabei dreht sich alles um unsere fünf Hauptsinne und ihre unterschiedliche Ausprägung je nach Horoskop. Im Grunde ist Wellness-Astrologie eine Astrologie für die Sinne.

 

Unsere fünf Sinne sind der Schlüssel zur Welt und das Tor zur Balance von Körper, Seele und Geist. Die Stimulation der fünf Sinne übt eine positive Wirkung auf die physische und psychische Gesundheit aus.

 

Wenn wir die fünf Sinne positiv anregen, zum Beispiel über schöne Farben, schmeichelnde Formen und angenehme Düfte, wird das mittels Hormonen an unser Immunsystem weiter geleitet. Die Aktivierung der Zellen des Immunsystems wiederum bringen Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht, wo sie aus dem Lot geraten sind, sei es durch zu wenig Aufmerksamkeit für ihre Bedürfnisse, sei es durch Überbeanspruchung.

 

Auch die negative Stimulation der fünf Sinne, zum Beispiel durch Stress, laute Geräusche, Geruchsbelästigung und optische Reizüberflutung, bewirkt die Freisetzung von Hormonen, die aber das Immunsystem schwächen. Sie verteilen sich im ganzen Körper und stören das innere Gleichgewicht - wir geraten aus dem Lot.

 

Sich mit der Kraft der fünf Sinne ins Gleichgewicht zu bringen bedeutet deshalb, sich auf sich selbst zu be-sinnen, die Tore der Seele zu öffnen und die des Alltags hinter sich zu schließen. Nur so können wir wieder Kraft aus uns selbst schöpfen, um das Leben als einen Strom des Glücks und der Zufriedenheit zu erleben.

 

Hier wird Ihnen ein kleiner Eindruck vermittelt, wie Sie Chancen und Herausforderungen wahrnehmen können, um Ihre individuellen Bedürfnisse mit Ihrer Umwelt zu harmonisieren. Versuchen Sie, nicht in Problemen, sondern in Lösungen zu denken.

 

 

Aszendent in Jungfrau

Sie strengen sich nicht gerne über Gebühr an - dazu denken Sie viel zu ökonomisch und verabscheuen jegliche Energieverschwendung. Ordnung halten Sie aus Vernunftgründen, und nicht weil es Ihnen Spaß macht. Damit sind wir auch schon bei Ihrem Hauptthema angekommen: Vernunft. Von einer guten Planung, über eine sorgfältige Vorbereitung bis hin zur zügigen Durchführung – Sie verstehen es, sich und Ihr Leben mit Verstand zu organisieren. Zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein - das ist Ihr erklärtes Ziel, und auch das Geheimnis Ihres Erfolgs.

Sie haben ein sehr gutes Gespür dafür, wo Grenzen zu erwarten sind und wo Sie Ihren Freiraum entfalten können. Überhaupt sind Sie sehr einfühlsam. Wer auch immer mit Ihnen zu tun hat, wird schnell merken, dass Sie ununterbrochen damit beschäftigt sind auszuloten, was von Ihnen erwartet wird und wie weit Sie gehen können. Sie erinnern ein wenig an einen Thermostat, der stets die Raumtemperatur misst, um herauszufinden, ob nun die Energiezufuhr erhöht oder gesenkt werden muss, um einen bestimmten Sollwert gleichbleibend zu halten. Diese Anpassung an Bedingungen ist ihr großes Talent: Sie verstehen es hervorragend, Ihre Handlungen genau auf die Bedürfnisse um sich herum abzustimmen. Kein noch so kleines Detail entgeht Ihnen dabei - Ihre Sensibilität ist in jeder Hinsicht fast schon legendär. Wie ein Seismograf nehmen Sie die kleinsten Veränderungen im Umfeld wahr und verstehen es, darauf angemessen zu reagieren. Nicht umsonst zählen Jungfrauen zu den besten Zuhörern bei Problemen und haben zumeist auch eine ganz sachliche Lösung parat.

Als Jungfrau-Aszendent stehen Sie nicht gerne im Mittelpunkt. Manche Jungfrauen wirken sogar richtig unauffällig - sie selbst würden sagen: unaufdringlich. Es interessiert Sie nicht, sich zu präsentieren, nur um gesehen zu werden. Dahinter steckt wieder Ihre große Empfindsamkeit gegenüber der Umwelt, die natürlich auch besonders verletzlich macht. Da Sie sich als Jungfrau aber auch nicht gerne zurückziehen, sondern sehr wohl am Geschehen beteiligt sein wollen, suchen Sie sich zumeist einen Platz in der zweiten oder dritten Reihe. Von dort aus haben Sie auch noch alles gut im Blickfeld, sind aber nicht gleich Zielscheibe für etwaige Angriffe. Wenn Sie einmal einen Platz gefunden haben, wenn Sie wissen, wie Sie sich einordnen können, beginnen Sie richtig aufzublühen. Voraussetzung ist, dass dieser Platz auf Ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse abgestimmt ist - er muss einfach "passen". Das allerdings kann eine Weile dauern, denn Sie haben keinen Sinn für graue Theorie, sondern sind reiner Praktiker, der alles erst mal ausprobieren muss. Sie wissen eben erst dann, dass etwas passt, wenn Ihnen die Gelegenheit gegeben wird, sich hineinzufühlen.

Sie wissen, wie wichtig es ist, einen Platz im Leben zu haben und zu wissen, wohin man gehört. Um dies herausfinden zu können, setzten Sie Ihre Fähigkeiten zu beobachten, sich einzufühlen, zu ordnen und zu planen nicht nur für sich, sondern auch gerne für andere ein. Sie wissen, dass das eigene Glück davon abhängt, wie gut es den Menschen in Ihrem Umfeld geht - und auch, dass Ihr eigener Platz nur dann vor Übergriffen sicher sein kann, wenn andere auch wissen, was diese mit sich selbst anfangen sollen. Leider aber meinen Sie es manchmal zu gut - und gehen damit Ihren Mitmenschen ganz gehörig auf die Nerven, da Sie ununterbrochen korrigieren, verbessern, interpretieren und kritisieren müssen. Am schlimmsten ist es für Sie, wenn die Dinge nicht so bleiben können, wie sie von Ihnen eingerichtet wurden. Leider ist die perfekteste Strategie immer wieder für Störungen anfällig, weil es zumeist weniger sensible Mitmenschen gibt, die Ihre sorgfältige Systematik untergraben! Am liebsten hätten Sie alles unter Kontrolle und stets die Zügel in der Hand, um jeder Eventualität vorbeugen zu können und jedes Risiko zu minimieren. Doch dieser Versuch, dem Leben ein Maximum an Sicherheit und Ordnung abzuringen, ist oftmals zum Scheitern verurteilt: nicht immer lässt sich alles hundertprozentig planen und vorhersehbar machen - das Universum kennt stets ein Vielleicht! Darum ist die größte Herausforderung für Sie: Vertrauen in das Leben und dass die Dinge auch ohne ihr Zutun gut werden können.

 

Heilsteine


Heilsteine bieten eine besondere Form, fühlender weise mit den Energien in Kontakt zu kommen, die Sie als Ausgleich für Ihr Tierkreiszeichen benötigen. Dabei gibt es in der Regel nicht den einen Stein, der alle notwendigen Energien zur Verfügung stellt, sondern in Form, Farbe und Wirkung ganz unterschiedliche Minerale, die je nach aktuellem Bedürfnis zum Einsatz kommen können. Folgende Heilsteine sind für die Jungfrau-Aszendenten empfehlenswert:  

Azurit-Malachit: Dieser Stein ist eine Mischung aus blauem Azurit und grünem Malachit und bringt Gefühl und Verstand ins Gleichgewicht. Er fördert die Einsicht in die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele und erhöht die Bereitschaft, sich mit anderen auseinander zu setzen. Hüten Sie sich vor Fälschungen!

Markasit: Der Stein für den Jungfrau-Aszendenten, der sich seiner eigenen Bedürfnisse deutlicher bewusst werden möchte. Mit seinem Metallglanz und seinen spitzen Formen zeigt er, wo wir unsere eigenen Wünsche ignorieren und uns selbst im Wege stehen und wie wir uns wieder auf uns selbst besinnen können.

Kunzit: Die Fähigkeit zu Hingabe und Demut stärkt dieser fliederfarbene, durchsichtige Kristall. Er fördert die Fähigkeit, auf die Bedürfnisse anderer einzugehen und die eigenen Kräfte sinnvoll im Dienste anderer einzusetzen.

Howlith: Wenn der Jungfrau-Aszendent vor lauter Pflichtbewusstsein vergisst zu leben, sorgt dieser elfenbeinfarbene, an Marmor erinnernde Stein dafür, wieder das Gleichgewicht zu finden zwischen Innen und Außen, zwischen dem, was man eigentlich will und der Art, wie man sich selbst darstellt.

Chiastolith: Nicht selten finden wir in diesem weißgrauen Stein ein schwarzes Kreuz eingebettet. Es erinnert die Jungfrau daran, die eigene Identität zu bewahren, nüchtern und realitätsnah zu bleiben und zugleich gegen Ängste und Gefühle der Überlastung gewappnet zu sein.

 

 

Sonne in Löwe

Das eigene Leben in vollen Zügen und ohne Einschränkungen zu verwirklichen - das beseelt den Löwe-Menschen und treibt ihn an. Die Welt wird zur Bühne, auf der er sein eigenes Leben erschaffen will. "An ihrem Handeln sollt ihr sie erkennen" - so glaubt der Löwe, dass er nur dann am Leben ist, wenn er sich schöpferisch entfalten darf, etwas hervorbringen kann, dass zugleich die wesentlichen Merkmale seiner Persönlichkeit trägt.

Doch wichtig ist Ihnen als Löwe auch, sich keinem Leistungsdruck ausgesetzt zu fühlen. Für Sie ist das Leben eher wie ein Spiel, indem es zwar letztlich darum geht, sich als Sieger zu behaupten, doch ist Ihnen der Spaß an der Sache mindestens genauso wichtig. Das Kind in Ihnen bedient sich gerne eines großen Reservoirs an Energie und freut sich an jeder Situation, die vielleicht keinen anderen Sinn hat, als Vergnügen und Genuss zu bereiten.

Löwen sind echte Gefühlsnaturen, und das drückt sich auch in ihrer Freude am Ausleben ihrer Körperlichkeit aus. Dabei erweisen sie sich als wahre Genießer, die sich gerne schmeichelnd umfangen lassen. Wichtig ist nur, dass sich Löwen nicht bedrängt fühlen. Sie gleichen in dieser Hinsicht ihrer häuslichen Verwandten, der Katze: Nur wenn sie Lust verspürt, wird sie sich hingebungsvoll an Sie schmiegen und sich von Ihnen streicheln lassen - wenn ihr jedoch nicht der Sinn danach steht, dann wird eine Katze Sie ungerührt stehen lassen, und wenn Sie noch so sehr gerade in Kuschellaune sind! Löwen brauchen das Gefühl, dass Sie zu nichts gezwungen werden, sondern selbst das Zepter in der Hand haben.

Ein Löwe möchte handeln und nicht nur be-handelt werden! So erfährt der Löwe Berührung am besten dann, wenn er selbst berühren darf, Bewegung, wenn er sich selbst bewegt und Gefühle, wenn er selbst fühlt. Nicht selten finden wir unter den Löwen  begnadete Masseure, die ihr eigenes Gespür für den Körper allein dadurch gewonnen haben, das sie andere therapiert haben. Wie auch immer: Für den Löwen geht es auch hier darum, seiner Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen, und deshalb wird er seinen Schwerpunkt auch beim Fühlen, Berühren und Spüren auf Handlungen legen, mit denen er der Welt um sich herum seinen Stempel aufdrücken kann. Die größte Herausforderung für den Löwen ist daher die Erfahrung, Dinge einfach geschehen zu lassen.

 

 

Sonne in Haus 12

Wer so wenig Bezug zum Materiellen hat wie Sie, der hat auch keinen sonderlich ausgeprägten Bezug zu seinem eigenen Körper. Doch auch wenn Sie gerne den ganzen Tag nur vor sich hin träumend da liegen würden - der Körper fordert seinen Tribut. Dabei sind Sie alles andere als unsportlich - Sie müssen nur in Ihrem Element sein, und das ist das Wasser. Hier können Sie sich eins fühlen mit Ihrer Umgebung, sich von ihr tragen lassen und sich frei und ungehindert in allen Dimensionen des Raumes bewegen. Insbesondere Tauchsportarten werden Sie in ihren Bann schlagen. Und wenn Sie wieder auftauchen, fühlen Sie sich fit und gestärkt für eine neue Runde in der Welt des Alltäglichen.

Geben Sie sich einen Ruck! Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Körper die Bewegung und die Entspannung gönnen, die er benötigt. Sonst steht auf Dauer Ihr Wohlbefinden auf dem Spiel. Bedenken Sie: ein vernachlässigter Körper macht nur noch mehr auf sich aufmerksam. Ein gutes Körpergefühl wird Sie gegenüber den Einflüssen aus der Umwelt stärken und Sie selbst bewusster machen. Zusätzlich vermag körperliche Fitness auch Ihre Immunabwehr zu verbessern.

Körperliche Fitness: Neben Schwimmen, Tauchen und anderen Wassersportarten kommt alles in Frage, was mit Wasser zu tun hat: angefangen von Wasser-Gymnastik über Wasserball bis zum Segeln, Windsurfen und Wellenreiten.

Bewegung und Aktivität erfordern einen Ausgleich in Ruhe und Besinnung. Dazu könnten Sie sich einen Ort in Ihren eigenen vier Wänden schaffen, die Wohlfühl-Oase.

Wohlfühl-Oase: Die Wohlfühl-Oase ist ein eigener Bereich in der Wohnung, an dem Sie sich ganz gezielt auf die Begegnung mit den Energien Ihrer Situation einlassen können. Dort finden Sie die Muße, Kraft für den Alltag zu tanken. Ob dafür ein eigener Raum zur Verfügung steht, oder ob es sich auch nur um einen kleinen Winkel in einem Zimmer handelt - an diesem Ort sollten Sie ganz für sich und ungestört sein können. Die folgenden Anregungen geben nur ein Bild der Möglichkeiten wieder - sie können und sollen selbstverständlich an die eigenen Wünsche und Fantasien angepasst werden.

Grundsätzlich gilt: Alles ist erlaubt, was Ihnen zum Thema "Unter Wasser" einfällt!

Wohin man sieht: Alles ist in grüne, blaue, türkisfarbene Stoffe gehüllt. Beleuchtete Wassersäulen, in denen Luftblasen wie Perlen aufsteigen, tauchen die Szenerie in ein verwunschenes Licht. An Nylonfäden aufgeknüpft hängen durchsichtige Kunststoffkugeln herab - in manchen von ihnen finden wir Muscheln, Fische und Seepferdchen. Im Zentrum der Wohlfühl-Oase: eine Flut weicher Kissen, in die man sich hinein fallen lassen - und die Welt vergessen kann. Hier entspannen Sie bei angenehmen Klängen, lassen sich einfach gehen und auf den Wogen Ihrer Träume davontragen.

 

 

Mond in Skorpion

Sie kennen wahrscheinlich die Blicke, mit denen man Sie bedenkt. Viele Menschen mit Skorpion-Mond besitzen die seltsame Eigenart, in anderen Menschen tief liegende Gefühle freizusetzen und lassen bei anderen ungeliebte und ungelebte Seelenanteile auftauchen. Den meisten aber kommt die Begegnung mit dem eigenen Schatten eher ungelegen, und so wird dieses Gefühl auf Sie übertragen.

 

Sie stärken diesen Grundimpuls in Ihrem Leben mit folgenden Farben:

 

Farben

Schwarz ist eigentlich keine Farbe, denn es ist die absolute Abwesenheit aller Farben. Was bedeutet Schwarz für den Skorpion? Er sieht darin symbolisch, dass das Leben zwei Seiten hat - eine positive und negative, eine weiße und eine schwarze. Schwarz steht für die unnachgiebige Seite seines Charakters, seinem Bedürfnis nach Eindeutigkeit. Nicht zuletzt ist Schwarz die Farbe der Macht, dem Skorpion-Thema Nummer Eins.

 

Weiß ist ebenso wie Schwarz im strengen Sinne keine Farbe - es ist eigentlich die Summe aller Farben des Lichts! Zusammen mit Schwarz bildet Weiß den stärksten Kontrast, hier liegen Licht und Dunkel nebeneinander, Gut und Böse, Tag und Nacht. Für den Skorpion entspricht Weiß seiner Suche nach einer idealen, perfekten Welt.

 

Rot ist die Farbe, der der Mensch vor allen anderen Farben einen Namen gab. Rot, so könnte man sagen, ist die erste Farbe des Menschen. In dieser Farbe vereinen sich zwei elementare Erfahrungen des Menschen: Blut und Feuer. Als Blutrot bedeutet es Lebenskraft. Blut gilt in vielen Kulturen als Sitz der Seele. Rot bringt das Blut "in Wallung": Es ist die Farbe aller leidenschaftlichen Gefühle, von der Liebe, der Erotik  bis zur Wut - man sieht "Rot". Darum ist Rot auch die Farbe des Kampfes und gibt Kraft in der Durchsetzung. Als Feuerrot reinigt es und vertreibt die Kälte. So wie jede Flamme nach oben strebt, verkörpert Rot gerade für den Skorpion den Willen, über sich selbst hinauszuwachsen. Für den Skorpion verkörpert Rot die Macht der Leidenschaft, das innere Feuer, das ihn entflammt und ihn zu Höchstleistungen anspornt.

 

 

Mond in Haus 3

Sie gehören von Natur aus eher zu den nervösen Typen - das liegt daran, dass Sie immer auf der Suche nach den nächsten interessanten Eindrücken sind. Wirklich zur Ruhe scheinen Sie deshalb nicht zu kommen, denn Ihre Aufmerksamkeit ist immer gespannt darauf gerichtet, was Ihnen die Zukunft bescheren mag. Doch manchmal geraten Sie dabei leicht in unnötige Hektik. Es ist deshalb sehr wichtig, dass Sie sich angewöhnen, hin und wieder genauer hinzusehen und sich nicht nur mit der Oberfläche der Dinge zu begnügen. Es ist aber für Sie nicht leicht, auf Kommando abzuschalten, und schwierige meditative Techniken liegen Ihnen nicht besonders. Ihrem Wesen entspricht es mehr, wenn Sie sich hin und wieder vom alltäglichen Stress zurückziehen und sich gute Lyrik zu Gemüte führen: Lesen Sie sich Gedichte eventuell sogar beim Spazierengehen laut vor. Hier verschmelzen Verstand und Herz zu einer Einheit, die auch Ihre unruhige Seele besänftigen wird. Einfache Atemübungen aus dem Joga oder auch das Sprechen oder Singen eines Mantra können einen zusätzlichen beruhigenden Effekt haben. Vielleicht finden Sie zu mehr Ruhe und Gelassenheit, wenn Sie Ihre Gefühle und Gedanken zu Papier bringen. Stellen Sie sich dabei die Fragen: Was macht mein Herz zurzeit besonders unruhig? Wohin drängt es mich und nimmt mir die Ruhe? Was brauche ich jetzt, um mit meinen Gefühlen in Kontakt zu treten? Und vor allen Dingen: Welchen Sinn macht mein momentanes Denken, Fühlen und Handeln, wenn ich es nicht nur aus der Perspektive der Gegenwart, sondern auch hinsichtlich meiner Zukunft betrachte?

Auch mit Hilfe von Musik und Klängen können Sie einen ausgezeichneten Ausgleich zur allgegenwärtigen Eindrucksüberflutung schaffen.

 

Klänge, die Ihre Seele ins Lot bringen können:

Sie bevorzugen helle und vor allem heitere Töne und sind rhythmisch vielfältig.

Solche Klänge sind vielstimmige Geräusche in der Natur, wie etwa das Summen eines Bienenschwarms, das aufgeregte Fächern der Flügel und das Schnattern der Wildgänse, das Piepsen kleiner Zugvögel, das Rauschen der Blätter in den Baumkronen, das muntere Plätschern eines Bachs, die heiteren Fontänen eines Springbrunnens und das vielstimmige Trommeln von Regentropfen. Derartige Laute drücken Vielfalt und Bewegung aus und entsprechen in diesen Qualitäten ganz den fröhlichen und aktiven Seiten Ihrer Persönlichkeit.

Künstliche Geräusche finden sich in der Großstadt zahlreich. Das Stimmengewirr am Bahnhof, die ein- und ausfahrenden Züge, das Feilschen auf dem Marktplatz oder das geschäftige Sirren in einem Kaufhaus; das Gemurmel in einem Café mit vielen Gästen.

Von allen Instrumenten erinnert am stärksten die spanische Gitarre an die Eigenschaften Ihrer Persönlichkeit. Ihr Tonumfang, der schnelle Lauf der Finger über die Saiten, das schier unerschöpfliche Repertoire von Kompositionen bis hin zur Rolle als Begleitinstrument zeigt die Vielseitigkeit dieses Instruments. Auch mit Wanderschaft verbindet man die Gitarre. Dazu zählen auch die Mundharmonika und natürlich die Geige oder Fiedel. Allerdings darf sie nicht zu melancholisch klingen, spielt sie aber zum Tanz auf oder erklingt in der vielseitigen Tradition der Zigeuner, fühlen Sie sich ganz in Ihrem Element.

Für Sie typische Musik kennzeichnet sich dadurch, dass sie uns in Bewegung versetzt und heiter macht. Sie ist keine Musik zum einsam andächtigen Lauschen, sie will sich mitteilen und die Menschen miteinander in Kommunikation bringen, sei dies durch Tanz oder in der Gemeinschaft eines ungezwungenen Publikums. Für Sie kommt die Operette aber auch die heitere Unbekümmertheit eines Barockkonzerts in Frage. Jede Form der Unterhaltungsmusik und die Musik einfacher Tänze. Nicht zuletzt entspricht Ihrem kommunikativen Naturell jede Form des Sprechgesangs, wie er in der modernen Musikkultur als Rap oder Hip Hop seinen Siegeszug angetreten hat.

 

 

Merkur in Löwe

In Ihrem Kopf geht es zu wie auf einer Kinoleinwand! Pausenlos spielen sich in Ihren Gedanken spannende Geschichten ab, die Sie sich in den wildesten und buntesten Farben ausmalen. Ganze Welten entstehen vor Ihrem geistigen Auge und verschwinden wieder, um neuen noch aufregenderen und spektakuläreren Abenteuern Platz zu machen. Denken ist für Sie ein schöpferischer Prozess: Sie lehnen sich im Geiste zurück und genießen die Show, in der nicht selten Sie selbst die Hauptrolle spielen. Damit aber noch nicht genug: zugleich tragen Sie Ihre Gedanken gerne nach außen und empfinden großes Vergnügen dabei, andere an Ihren geistigen Spielereien teilhaben zu lassen, und es gelingt Ihnen immer wieder, auch Ihre Umwelt damit zu beeindrucken. Doch hier wird auch schon die Kehrseite der Medaille sichtbar: Einige Zeitgenossen fühlen sich manchmal von Ihren Fantasien ein wenig erschlagen. Da Sie jedoch gerne bewundert werden möchten, fühlen Sie sich in solchen Momenten zurückgesetzt. Sie fühlen sich dann nicht mehr ganz so wohl bei der Sache. Das hemmt Sie und dies kann auch körperliche Verspannungen zur Folge haben. Insbesondere der Rücken könnte davon betroffen sein. In dieser Körpergegend sollten Sie für Entspannung sorgen.

 

Entspannung

Für eine gute Entspannung sei Ihnen das Entspannungsverfahren des amerikanischen Psychologen Jacobsen empfohlen, die so genannte Progressive Muskelrelaxation (PMR). Diese Methode geht davon aus, dass Gefühle der Anspannung, Unruhe und Erregung Muskelverspannungen erzeugen. Wenn diese gezielt und nachhaltig bearbeitet werden, lindert dies auch die entsprechenden seelischen Symptome. Nacheinander werden bestimmte Muskelgruppen bewusst für einige Sekunden angespannt, während man möglichst normal weiter atmet. Darauf folgt eine Phase der Entspannung für etwa eine halbe Minute. Durch regelmäßiges Üben ist dieses Verfahren leicht zu erlernen und kann anschließend im Alltag ohne größeren Aufwand eingesetzt werden. Bald machen sich eine Zunahme von Ruhe und Gelassenheit im Alltag bemerkbar. Stress geht zurück und Unruhezustände verschwinden.

 

 

Merkur in Haus 12

Woran denken Sie gerade? Wenn Ihre Antwort lautet: "Nichts Bestimmtes" oder "Dieses und Jenes", dann sind Sie ein typischer Vertreter dieser Konstellation! In einem fort kreisen Ihre Gedanken um alles Mögliche, aber selten um etwas ganz Bestimmtes. Und wenn es dann darauf ankommt, dann tun Sie sich entsprechend schwer, sich auf eine Sache zu konzentrieren, denn Sie kommen allzu leicht vom Hundertsten ins Tausendste. Wahrscheinlich haben Sie es schon längst aufgegeben, diese Gedankenmuster und Gedankenwellen anderen Menschen verständlich zu machen. Sie dürften die Erfahrung gemacht haben, dass außer einem freundlichen Lächeln keine Reaktion zu erwarten ist. Stattdessen behalten Sie den Großteil Ihrer Gedankenwelt lieber für sich und suchen erst gar nicht den Austausch mit Anderen. Das aber bringt Ihnen schnell den Ruf eines Geheimniskrämers ein, eines Außenseiters, bei dem man nicht so genau weiß, woran man ist und was er gerade über einen denkt. In der Tat können Sie, wenn Sie Ihren Intellekt auf das Erfassen von Situationen und Menschen richten, oftmals mehr über einen Menschen in Erfahrung bringen, als es Ihrem Gegenüber lieb ist - und das Ganze einzig und allein Ihrer besonders stark ausgeprägten Intuition halber, die Ihnen Zugang zu Informationen im Hintergrund des Alltäglichen zukommen lässt. Das macht Sie verdächtig.

Lernen Sie deshalb offen zu sein und lassen Sie sich nicht dazu verleiten, einfach das zu sagen, was gerade gewünscht wird, nur um mit Ihren eigenen Gedanken in Ruhe gelassen zu werden! Wenn Sie Mühe haben, Ihren Standpunkt mit Worten unmissverständlich mitzuteilen, dann suchen Sie sich andere Wege der Kommunikation: Schreiben Sie, dichten Sie, malen Sie! Suchen Sie in jedem Fall einen Ausgang aus dem Kopf für Ihre Erkenntnisse, denn das, was Sie an Informationen über die Hintergründe erfahren, ist es wert, mit Anderen geteilt zu werden.

 

Duftöle

Die hier ausgewählten Duftöle haben eines gemeinsam: sie schaffen einen Ausgleich zum typischen Empfinden, in einer haltlosen, chaotischen Welt zu leben. Sie stärken die Tatkraft und helfen zugleich, den eigenen Visionen treu zu bleiben und Sie auch Anderen vermitteln zu können.

Elemi-Öl: Elemi hilft die Wirrnisse des Alltags besser zu verkraften und dabei den Bodenkontakt nicht zu verlieren. Er führt uns zu unserer inneren Mitte, wo wir Geborgenheit und Halt in uns selbst finden können. Elemi-Öl ist gut geeignet für Meditationen!

Iriswurzel-Öl: Der unvergleichlich warme, erdige Duft der Iris zählt zu den kostbarsten Aromen, die es gibt. Er hüllt die Seele ein, schenkt ihr Geborgenheit und heilt ihre Wunden. Gerade die besonders Sensiblen unter Ihnen werden von diesem Duft profitieren, denn Iris hält alle störenden Einflüsse fern. Gönnen Sie sich ein kostbares Bad als Balsam für Ihre Seele: Mischen Sie 5 Tropfen Irisöl, 2 EL Honig mit einem Becher süßer Sahne und geben Sie es in das Badewasser.

Jasmin-Öl: Dieses Öl lädt zu einer Reise in das Hier und Jetzt ein und erzeugt eine angenehme Atmosphäre, in die man sich voll und ganz hineinfallen lassen kann, um sie zu genießen. Im Massageöl wirkt Jasmin-Öl entkrampfend und löst Stressblockaden. Hilft bei Antriebsschwäche und melancholischen Zuständen!

Narde-Öl: Erdig-herb duftet das kostbare Öl dieser Pflanze aus den Höhen des Himalaija und verbindet Himmel und Erde in sich. Es wurde schon von den Hohepriestern als heiliges Salböl verwendet. Seine Botschaft: "Schöpfe Kraft aus dir selbst!" Mischen Sie Narde-Öl mit Orange oder auch Geranie für einen Duft, der Ihre Meditationen begleitet.

Mimose-Öl: Warm und süß duftet das Mimose-Öl und tut der empfindsamen Seele einfach gut. Es gibt Vertrauen in die eigenen Handlungen und wärmt von innen. Geben Sie 5 Tropfen Mimose-Öl mit etwas Sahne gemischt in ein Vollbad.

 

 

Mars in Jungfrau

Sie sind ein wahrer Meister darin, mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Kräften sinnvoll hauszuhalten. Diesem Umstand verdanken Sie es auch, dass Sie nicht so schnell aus der Puste kommen, und während Andere auf halber Strecke liegen bleiben, laufen Sie auf der Zielgeraden, denn Sie haben Ihre Energie gut eingeteilt. Ihre Vernunft ist wegweisend im Umgang mit Ihren eigenen Ressourcen und Sie verstehen es hervorragend, Ihre eigenen Bedürfnisse so zu leben, dass die gut mit den Bedürfnissen der Umgebung korrespondieren. Das vermindert die Reibung und verringert erheblich den Energieverlust. Sie handeln eben ökonomisch und Vernunft ist das Fundament Ihrer Durchsetzungskraft. Allerdings sollten Sie die mehr oder weniger egoistischen Eigeninteressen, mit denen jeder von uns nun mal ausgestattet ist, nicht ganz der Vernunft zuliebe aufgeben. Denn dann opfern Sie Ihre Persönlichkeit und der in Ihnen angelegte Realismus wird zur Anpassung: Es kommt Ihnen nur noch darauf an, möglichst eingegliedert an die Bedürfnisse der Anderen zu leben, während Sie selbst zu kurz kommen, und dies sogar in Kauf nehmen, nur um nicht anzuecken.

Dabei ist gerade Ihre Stärke die Genauigkeit, mit der Sie an eine Sache herangehen: Sie verstehen es zu planen und jeden Schritt so vorwegzunehmen, dass alle Unwägbarkeiten im Vorfeld auf ein Minimum reduziert werden. Davon könnten auch Andere profitieren, wenn Sie selbst sich stärker einbringen, anstatt sich aus falsch verstandener Bescheidenheit im Hintergrund zu halten.

 

Räuchermischung

Folgende Räuchermischung hilft Ihnen dabei, sich nutzbringend mit Ihren Fähigkeiten auseinanderzusetzen.

2 TL Benzoe Sumatra - Ein bisschen wie Schokolade duftet das Harz der Sumatra Benzoe. Und ähnlich entspannend und ausgleichend wirkt es auch auf das Gemüt: Es umgibt uns mit einer schützenden Hülle der Geborgenheit.

2 TL Opoponax - Der Duft von Opoponax erinnert an Wald und frische Erde. Es wirkt stark erdend, reinigt den Geist und hilft, sich wieder auf sich selbst zu besinnen.

1 TL Myrte - Myrte wurde schon immer zur Unterstützung geistiger Klarheit und Reinheit entzündet. Sie stärkt die Aufmerksamkeit und ermöglicht den entspannten Blick auf das Detail.

1 TL Styraxbalsam - Styrax, der "flüssige Bernstein", wird zum Räuchern in Form von mit Balsam getränkter Holzkohle angeboten. Es duftet angenehm lieblich und schafft eine zärtliche, sehr sensible Atmosphäre. Es vertreibt negative Gedanken und löst seelische Spannungen.

1/2 TL Beifuß - Beifuß, gehört zu den heiligen Kräutern und wurde schon früh in der Volksmedizin eingesetzt. Es verbrennt mit einem würzigen, krautigen Duft, der nicht nur alles Böse bannen soll, sondern auch Hellsichtigkeit fördert.

1/2 TL Eisenkraut - Eisenkraut - ebenfalls in vielen Kulturen Europas ein heiliges Kraut - wurden magische Kräfte nachgesagt. Einige behaupteten sogar, es könne alle Krankheiten heilen. Sein frischer, zitroniger Duft reinigt den Geist und sorgt für Schutz.

 

 

Mars in Haus 1

Ist es schon einmal vorgekommen, dass Andere in Ihnen einen Egoisten sehen? Dies scheint das typische Los dieser Konstellation zu sein. Dabei tun Sie doch nichts anderes als dafür Sorge zu tragen, dass Sie nicht zu kurz kommen. In der Tat scheint es Ihnen besonders leicht zu fallen, sich Freiräume zu schaffen, wo Andere noch damit beschäftigt sind, niemandem auf die Zehen zu treten und im Zweifelsfalle klein beigeben, haben Sie schon in der Tasche, was Sie erreichen wollten. Dabei ist Ihnen manchmal gar nicht wirklich klar, wie Sie das schaffen: Sie können es ganz einfach, und scheinbar traut sich niemand so recht, sich Ihnen in den Weg zu stellen.

Sie verfügen über genügend Energie, um Ihre eigenen Bedürfnisse zu verwirklichen. Haben Sie sich schon einmal darüber Gedanken gemacht, dass andere sich sehr schwer damit tun? Vielleicht gelingt es Ihnen, Schwächeren ein bisschen unter die Arme zu greifen, und ihnen Hilfe zur Selbsthilfe angedeihen zu lassen. Sie können durch Ihr energetisches Auftreten und Ihre durchsetzungsstarke Art so manchen verzagten Zeitgenossen unterstützen. So gewinnen Sie in den Augen der anderen Respekt und Vertrauen.

 

 

Venus in Jungfrau

Sie stehen nicht gerne im Mittelpunkt. Manchmal wirken Sie sogar richtig unauffällig - Sie selbst würden sagen: unaufdringlich. Es interessiert Sie nicht, sich zu präsentieren, nur um gesehen zu werden. Dahinter steckt wieder Ihre große Empfindsamkeit gegenüber der Umwelt, die natürlich auch besonders verletzlich macht. Da Sie auf der anderen Seite auch gerne am Geschehen beteiligt sein wollen, suchen Sie sich zumeist einen Platz in der zweiten Reihe. Von dort aus haben Sie auch noch alles gut im Blick, sind aber nicht gleich Zielscheibe für etwaige Angriffe. Wenn Sie einmal einen Platz gefunden haben, beginnen Sie richtig aufzublühen. Voraussetzung ist, dass dieser Platz Ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen entspricht. Ihn zu finden, kann eine Weile dauern, denn Sie sind Praktiker, der alles erst einmal ausprobieren muss. Sie wissen eben erst dann, ob etwas passt, wenn Sie Gelegenheit haben, sich einzufühlen.

 

Folgende Gewürze und Tees helfen Ihnen, Ihren Umgang mit sich selbst und mit Ihrer Umwelt in Balance zu bringen:

 

Gewürze und Tees

Veilchen: An Zäunen, Hecken und Waldrändern finden wir sie: die tief violetten Blüten des Veilchens. Das Veilchen, das im Verborgenen blüht, ist von sprichwörtlicher Bescheidenheit und doch ist ihr Purpur ein Zeichen der Macht. Es gehört zu einer der zähesten und weit verbreitetesten Pflanzenfamilien auf der Welt. Die Jungfrau hat im Veilchen deshalb so etwas wie eine Wappenblume gefunden, denn es zeigt, dass man sich im Leben auch ohne dramatischen Auftritt durchsetzen kann. Neben Veilchentee und Veilchenmarmelade gibt es auch noch die Möglichkeit, die Blüten des Veilchens frisch zu genießen: Probieren Sie doch mal Veilchen und Gänseblümchen als Zutat in Ihrem Salat!

 

Zitronenmelisse: Zitronenmelisse ist vielen bekannt als nervenberuhigender Tee, der gerade bei Schlafstörungen, Unruhe und Stress eine ausgezeichnete Wirksamkeit beweist. Drei Tassen mit je drei Teelöffeln Melissenkraut zubereitet, schaffen Abhilfe. Oder Sie gönnen sich ein Melissenbad: 50 Gramm Melissenblätter mit 1 Liter Wasser übergießen und zum Sieden bringen; nach zehn Minuten abseihen und in das Vollbad geben. Daneben aber ist sie auch dank ihres frischen und reinen Zitronenaromas ein interessantes Würzkraut zu Fisch, Geflügel, in Salaten, Suppen und Soßen. Probieren Sie auch einmal ein Nudelpesto aus frischer Zitronenmelisse!

 

Estragon: Der Name Estragon geht auf das lateinische "draco" für Drache zurück, weil man sich im Mittelalter schützende Wirkung gegen diese Untiere versprach - perfekt also für die Jungfrau, um sich ein Bollwerk gegen die Sticheleien und Ärgernisse zu schaffen, die ihr im Alltag begegnen. Noch dazu verströmt Estragon einen Geruch ganz nach ihrem Geschmack: ein bisschen wie Anis oder Fenchel, doch weitaus feiner und umfassender. Dieses Würzkraut muss unbedingt frisch verwendet werden!

 

Majoran: Majoran - sein süßlicher, leicht bitterer Duft ist schon seit alten Zeiten dafür bekannt, dass er die Seele stärkt und negative Kräfte austreibt. Als Gewürz schätzt man ihn weltweit. Vor allem im Mittelmeerraum wird er in fruchtigen Tomatensoßen mit Knoblauch kombiniert und hauptsächlich als frisches Kraut verwendet. Ganz allgemein wird schwer Verdauliches durch die Beigabe dieses Gewürzes bekömmlicher, zum Beispiel Hülsenfrüchte, Kohl, aber auch Bratkartoffeln. Majoran wirkt gegen Völlegefühl, Magendruck und Blähungen.

 

 

Venus in Haus 12

Die Welt, in die Sie sich eingebettet sehen, ist wie ein riesiger Ozean voller Einfälle. Dabei geht es Ihnen nicht so sehr um die Bewältigung des Alltäglichen, sondern um die Begegnung mit dem Heiligen hinter den Dingen. Sie interessiert nicht so sehr, wie die Dinge in ihrem materiellen Aspekt erscheinen - Sie suchen eine Ebene, auf der das Materielle keine Bedeutung mehr hat.

In der Begegnung wünschen Sie sich eine gehörige Portion Romantik, und da Sie wissen, wie schwierig Ihre Vorstellung von einer vollkommenen, in jeder Hinsicht zufrieden stellenden Beziehung zu einem Menschen zu erfüllen ist, neigen Sie nicht selten dazu, sich eher Ihren Träumen hinzugeben, als sich wirklich auf die Suche danach zu machen. Dabei wohnt Ihrem Bedürfnis ein starker Impuls inne, in einer Art idealen Liebe zu allem Lebendigen aufzugehen.

 

Diese Obst- und Gemüsesorten sind geeignet, um Ihr Begegnungspotenzial in Harmonie mit den eigenen Bedürfnissen zu bringen:

 

Obst- und Gemüsesorten

Meeresgemüse (Algen): Meeresgemüse beinhaltet Mineralstoffe wie z.B. Kalzium, Magnesium, Kalium, Phosphor und Eisen, und ist reich an Spurenelementen wie z.B. Selen, Chrom, Magnesium Zink und Jod. Der gesundheitliche Vorteil von Meeresgemüse ist schon seit Jahrhunderten bekannt. Die reichhaltigen Inhaltsstoffe wirken sich positiv auf unser Nervensystem aus: sie reduzieren Stress. Zudem stärken sie das Immunsystem. Algen-Säure kann auch dazu beitragen, Gifte, die ständig in unserem Körper lagern, nachträglich auszuspülen. Die bekanntesten Algensorten sind: Nori, Dulse, Kombu, Wakame, Arame, Hijiki, Meerespalme und Agar-Agar - Letzteres bietet einen hervorragenden Ersatz für Gelatine.

 

Okras: Okraschoten, auch Gemüse-Eibisch oder "Ladyfingers" genannt, gehören zu den ältesten Fruchtgemüsearten der Welt. Dieses kalorienarme, tiefgrüne Gemüse enthält wenig Fett, dafür aber viele Mineralstoffe sowie hohe Mengen an B-Vitaminen, Folsäure und Provitamin A. Im Geschmack sind sie sehr mild und erinnern an Bohnen. Das Typische an Okras ist die schleimige Flüssigkeit, die sie beim Kochen absondern. Diese wird zum Beispiel im kreolischen "Gumbo-Eintopf" als Bindemittel einsetzt. Werden die gewaschenen und geputzten Schoten fünf Minuten in heißem Essigwasser blanchiert, tritt keine Flüssigkeit aus. Geben Sie Okras in den Eintopf oder servieren Sie sie als Beilage. Okras, können auch direkt in der Pfanne gebraten werden, z.B. vorher in Maismehl paniert.

 

Litschi: Geachtet wird der Baum der Litschi nicht nur weil er "königliche Früchte" trägt (so bezeichnen die Chinesen ihre Litschi), sondern ebenso, weil er das stattliche Alter von 2000 Jahren erreichen kann. Die süßen Früchte duften leicht nach Rosen. Unter der rötlichen Schale der kiefernzapfenähnlichen Frucht befindet sich das geleeartige, durchscheinende bis weiße, saftige, leicht süß-sauer schmeckende Fruchtfleisch. Litschi enthalten Kohlenhydrate, wertvolle Mineralstoffe wie Kalium, Kalzuim, Phosphor oder Magnesium und jede Menge Vitamin C.

 

 

Jupiter in Steinbock

Wellness ist in dieser Zeitphase, in der Sie geboren wurden, eine Frage der Selbstbeschränkung. Disziplinen, die auf Bescheidenheit basieren, haben Hochkonjunktur, wie z.B. Yoga oder bestimmte Diäten.

Möglicherweise hat sich diese grundsätzliche Haltung in Ihr allgemeines Verständnis für die Wahrnehmung Ihrer eigenen Bedürfnisse eingeprägt und Sie empfinden es auch heute noch wichtig, sich auf das Wesentliche zu beschränken und sich in Genügsamkeit zu üben. Vielleicht sehen Sie einen Großteil Ihres Wohlbefindens dadurch gewährleistet, dass Sie sich in Ihrem Beruf ausgelastet fühlen und einer sinnvollen Tätigkeit nachgehen.

 

 

Jupiter  in Haus 5

Unser Zuhause ist der Ort unseres Rückzuges. Jeder Mensch braucht das Gefühl, die Tür hinter sich schließen zu können und die Welt draußen zu lassen. Für Sie muss das Zuhause neben allen praktischen Erfordernissen auch Qualitäten aufweisen, die Ihren ganz speziellen Wohlfühlbedürfnissen entsprechen.

Für Sie ist die Wohnung ein Statussymbol und dient vornehmlich Repräsentationszwecken. Hier laden Sie sich Ihr "Publikum" ein, hier regieren Sie! Ihre Einrichtung sollte individuell und persönlich sein. Die Wohnung ist immer auch Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und sollte ihr Raum geben, ob in persönlichen Fotos, erworbenen Auszeichnungen oder eigenen Kreationen.

Dekorationen sind für Sie keinesfalls Staubfänger, sondern Blickfänger! Bei der Auswahl sollten Sie sich stets die Frage stellen: Repräsentiert dieser oder jener Gegenstand meine Persönlichkeit und wie wirkt er auf meine Gäste und wo kommt er am besten zur Geltung? Dekorationsgegenstände sind nicht einfach nur Zierrat, sondern erzeugen durch ihre Gegenwart Atmosphäre. Deswegen ist es besser, wenige auserlesene Stücke zu wählen, als viele kleine, die in der Masse untergehen.

 

Die folgenden Empfehlungen könnten helfen, Ihren besonderen Wohlfühlbedürfnissen entgegen zu kommen:

 

Empfehlungen für den Wohnbereich

Farbe: Sie brauchen Farbe, denn diese drücken Ihre Freude am Leben aus. Kräftige, raumfüllende und klare Farben sollten bevorzugt werden; Mischfarben und Pastelltöne bleiben besser draußen. So finden Sie wahrscheinlich am knallgelben Frühstücksservice eher Gefallen als am bunt zusammengewürfelten oder gar fein gemusterten Geschirr.

 

Material: Sie brauchen edle Materialien - oder solche, die durch Glanz vorgeben kostbar zu sein: Von echtem Gold bis zum Goldlack, vom Carrara-Marmor bis zur Marmorfolie, von Bleikristall bis zu geschliffenem Glas ist alles drin. Wenn es das Budget erlaubt, darf der Vorhang im Schlafzimmer auch aus weinrotem Samt sein, die Bettwäsche aus glänzendem Satin. Nicht nur der Boden, sondern auch Wände schmücken kostbare Teppiche, die durch ausgewählte Motive bestechen.

 

Motive: Zu einem ansprechenden Ambiente gehören nicht nur Möbel und Dekorationsgegenstände in den richtigen Farben, Formen und Materialien, sondern auch die richtigen Motive für Bilder und Accessoires.

So hängt zum Beispiel über dem Küchentisch das Poster eines Sonnenblumenfeldes oder von Orangen, Zitronen und anderen exotischen Früchten. Bilder mit kräftigen und ausdrucksstarken Farben zieren die Wände. Hochsommerliche italienische Landschaften oder afrikanische Steppen sind passende Motive. Überhaupt ist die Sonne das typische Motiv. Tiersymbole sind der Löwe, aber auch der stolze Pfau und der aristokratische Schwan.

 

 

Saturn in Haus 12

Menschen mit dieser Konstellation sind äußerst berührungsempfindlich - und das schon häufig, bevor es überhaupt zu einem tatsächlich körperlichen Kontakt kommt. Manche von ihnen spüren einen Menschen oder auch einen Gegenstand bereits aus der Ferne - sie nehmen vielleicht seine Aura wahr, zumindest aber scheinen sie in der Lage zu sein, ihre Empfindlichkeit über die eigenen Körpergrenzen hinaus ausdehnen zu können. Sie spüren, wenn man sie von hinten anstarrt, manche können sogar mit geschlossenen Augen sagen, wen sie gerade vor sich haben.

Einige Menschen mit dieser Konstellation aber haben ganz im Gegenteil einen unbewussten Schutz um sich herum aufgebaut - eine Art Mauer, die sie vor Berührungen schützen soll, gerade weil sie instinktiv wissen, dass jede Berührung, die bei ihnen ankommt, sie weitaus stärker betreffen wird als andere. Sie leben gewissermaßen unter einer Art Glasglocke, haben sich unempfindlich gemacht. Eine Möglichkeit, sich auf der einen Seite wieder mehr der Welt zu öffnen, ohne das Gefühl zu haben, ihr schutzlos ausgeliefert zu sein, bieten nachstehende Empfehlungen.

 

Entspannungstechniken

"Touch for Health": „Touch for Health“, das heißt „Gesund durch Berühren“, verbindet das Wissen der modernen westlichen Medizin mit Kenntnissen der östlichen Heilkunst. Durch bestimmte Massagetechniken und energetische Übungen wird ein Energieausgleich erzielt, der Körper, Geist und Seele stärkt.

 

Wassershiatsu (WATSU): Auch Therapieformen, die sich die entspannenden Eigenschaften des Wassers zu Nutze machen sind geeignet, z.B. Wassershiatsu (WATSU), welches Shiatsu-Massage mit Atemübungen, Meridianübungen, Bewegungen der Wirbelsäule und tantrische Körperarbeit verbindet, die nur im Wasser möglich sind. WATSU wirkt insgesamt harmonisierend und entspannend und ist besonders zum Abbau von Stress geeignet.

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?